Entdecken Sie die schönsten Tauchplätze und die beste Zeit zum Tauchen in Phuket!

Träumen Sie von einem Urlaub in Thailand, um die Unterwasserfauna des Andamanischen Meeres zu erkunden? Phuket und seine Tauchspots warten nur darauf, von Ihnen besucht zu werden. Sie werden prächtige Korallenmassive mit einer ebenso aussergewöhnlichen wie abwechslungsreichen Unterwasserwelt entdecken.

TAUCHEN AUF PHUKET, DIE MÖGLICHKEITEN EINER INSEL

Die Insel Phuket ist wegen ihrer unglaublichen Schönheit als „Perle des Andamanischen Meeres“ bekannt. Sie können dies an Bord eines Kreuzfahrtschiffes oder bei Tagesausflügen näher bewundern.

Koh Phi Phi ist ein idealer Tauchplatz für Anfänger. Er ist flach und bietet die Möglichkeit einer langsamen Einweisung in das Thema Gerätetauchen. Sie werden Rochen, Clownfische und Muränen antreffen.
Wenn Sie einen ruhigeren Ort suchen, entscheiden Sie sich für Koh Phi Phi Leh, eine kleine unbewohnte Insel, die sich perfekt zum Tauchen eignet.

Wenn Sie mehr Nervenkitzel suchen, bevorzugen Sie den Spot von Koh Doc Moi! Dieser Ort bietet intensivere Tauchgänge in mehreren Metern Tiefe. Seebrassen, Sepien und andere Unterwassertiere werden Ihre Begleiter während Ihrer Erkundung sein.

Wollen Sie mehr erleben bei Ihren Tauchgängen? Dann ist Shark Point ein Ort, den Sie auf Ihre Liste setzen können. Es besteht eine grosse Möglichkeit, inmitten der schönen bunten Riffe und der vielen tropischen Fische auf einen Leopardenhai zu treffen.
Wenn Sie einen Walhai sehen wollen, wäre Richelieu Rock auf den Surin-Inseln Ihr Reiseziel.

Unser Resort in Thailand

VERSUCHEN SIE SICH IM SCHNORCHELN AUF DER INSEL PHUKET!

Es reizt Sie nicht, in den Tiefen von Phuket zu tauchen, aber Sie möchten trotzdem die Unterwasserwelt sehen? Schnorcheln, oder „Maske und Schnorchel“, ist die ideale Aktivität, um Myriaden von Fischen und Korallen mit einer einfachen Ausrüstung (bestehend aus Flossen, Taucherbrille und Schnorchel) zu begegnen.

Der Ao Sane Beach in der Nähe von Rawai, im Süden von Phuket, ist ein sehr ruhiger Ort und damit besonders zum Schnorcheln geeignet.
Träumen Sie von einer bezaubernden Bucht fernab jeglicher Blicke? Der Ya Nui Strand, etwa 21 km von Phuket entfernt, ist perfekt, um tropische Fische zu beobachten.

Die Similan Islands sind Tauchplätze von besonderer Bedeutung. Die Spots auf diesen Inseln, die oft unter den Top 10 der Welt eingruppiert werden, bieten mehr als 200 Arten von Hartkorallen und die reichste Unterwasserfauna des Landes.

Haben Sie heute keine Lust zum Tauchen?

Dann tauchen Sie ein in das Herz des berühmten Aquariums von Phuket! Es ist der perfekte Ort für einen exotischen Ausflug mit Kindern. Sie durchqueren einen beeindruckenden Wassertunnel, der Sie mitten in die Unterwasserfauna versetzt. Seepferdchen, Babyschildkröten und Kofferfische tummeln sich in diesem lebensgrossen Aquarium.

WANN IST DIE BESTE REISEZEIT ZUM TAUCHEN AUF PHUKET?

Phuket hat ganzjährig ein heisses und feuchtes tropisches Klima. Es gibt zwei Jahreszeiten: Regenzeit und Trockenzeit.

Wenn Sie Fische beobachten möchten, können Sie das ganze Jahr über tauchen, vorzugsweise in der Trockenzeit (Dezember bis April), da die Sicht unter Wasser ausserhalb der Monsunzeit besser ist. In dieser Reisezeit herrscht auch Hochsaison in Thailand.
Wenn Sie die Nebensaison bevorzugen, ist es besser, zwischen April und Oktober zu verreisen. Die Tauchplätze stehen dann für Unterwasserausflüge in kleinen Gruppen zur Verfügung.

Die Wassertemperatur in Phuket liegt unabhängig von der Jahreszeit zwischen 27°C und 32°C. Das Tragen eines Ganzkörper-Neoprenanzugs ist daher für Taucher nicht unbedingt erforderlich.

Wussten Sie das?

Die Tauchzentren in Phuket ermöglichen es Ihnen, Ihr CMAS- oder PADI-Level 1 im Tauchen zu absolvieren. Vergewissern Sie sich, dass Sie seriöse und qualitativ hochwertige Schulungszentren mit Kursen wählen, die eine gute Ausbildung und Sicherheit gewährleisten.

Das wird Ihnen auch gefallen...