Um Ihre Ferien auf den Malediven am besten zu geniessen, wählen Sie sorgfältig die ideale Reisezeit aus!

Träumen Sie von tropischem Klima und langen, feinen Sandstränden? Dann sind die Malediven ein Reiseziel für Sie. Aber wann verreist man auf diese Inseln? Wie ist das vorherrschende Klima in diesem Archipel? Wir sagen Ihnen, was Sie vor der Buchung Ihres Reisetermins wissen sollten.

WIE IST DAS KLIMA AUF DEN MALEDIVEN?

Die Malediven haben aufgrund ihrer geographischen Lage in der Mitte des Indischen Ozeans ein heisses, feuchtes und tropisches Klima.
Die 983 km von Sri Lanka und 820 km von Cochin in Südindien entfernte Inselgruppe der Malediven hat das ganze Jahr über relativ stabile Temperaturen. In der Hauptstadt Malé liegt die Jahresdurchschnittstemperatur bei 30 Grad.

Zwei Monsunzeiten unterbrechen die maledivischen Jahreszeiten: der Südwest-Monsun und der Nordost-Monsun.
Der Südwest-Monsun findet zwischen Anfang Mai und Ende August statt. Er sorgt für Meeresbrisen auf den nördlichen Inseln mit Bewölkung und höherer Luftfeuchtigkeit. Die Temperatur liegt das ganze Jahr über zwischen 26°C und 30°C.

Der Nordost-Monsum findet von Ende September bis Dezember statt. Er bringt vor allem auf den südlichen Atollen am späten Nachmittag Schauer und Gewitter, aber nichts, was Ihnen die sonnigen Tage verderben könnte. Die Sonne kehrt so schnell zurück, wie sie verschwunden ist. Diese Regenzeiten sind normal für die Inselgruppe. Durch sie ist die Vegetation üppig und artenreich.

Unsere Resort & Villas auf den Malediven

Kani
Kani
4 Tridents&

WANN SOLLTE MAN AUF DIE MALEDIVEN REISEN, UM STRÄNDE UND WASSERAKTIVITÄTEN ZU GENIESSEN?

Wenn Sie lange sonnige Tage suchen, um die schönen, feinen Sandstrände zu geniessen, dann reisen Sie in der Zeit zwischen Januar und April. Es sind Monate, in denen die Sonne bis zu 9 Std am Tag scheint und das Klima relativ trocken ist.

Das Meer ist ruhig, sehr zum Schnorcheln geeignet, also zum Tauchen ohne Sauerstoffflaschen.
Der Malediven-Archipel ist ein echter riesiger Wasserspielplatz mit einer Vielzahl von Aktivitäten für Ihre Ferien. Lust auf Kitesurfen? Der Sommermonsun (zwischen Mai und August) ist die ideale Jahreszeit, um diesen aufregenden Sport auszuüben. In der Tat ist der Wind für den Flug in der Luft notwendig: starke Emotionen sind garantiert!

Von Mai bis September sind die Tage ca. 7 Stunden lang. Auf den weiter südlich gelegenen Inseln hat der Südwest-Monsun während dieser Sommerzeit nur wenig Einfluss. Sie können sich überlegen, im Sommer auf die Malediven zu reisen, wenn Sie in dieser Zeit Urlaub machen möchten. Tropische Wirbelstürme sind in dieser Region von geringer Intensität, da die frühen Phasen ihrer Entstehung auf den Malediven beginnen und in Indien enden.

Wussten Sie das?

Die Hochseefischerei ist auf den Malediven sehr beliebt. An Bord der Dhonis, dieser typisch maledivischen Boote, können Sie die aussergewöhnliche Meeresfauna der Malediven bewundern: Thunfisch, Stachelmakrelen, Segelfisch, Schnapper usw.

WELCHE EVENTS SOLLTE MAN BEACHTEN?

Wenn Sie im Juli reisen, sollten Sie sich nicht die Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag am 26. des Monats entgehen lassen.

Dieser Nationalfeiertag wird durch verschiedene Paraden im ganzen Archipel mit Würde gefeiert. Besonders in der Hauptstadt Malé sind die Prozessionen am eindrucksvollsten.

Für diejenigen, die sich für das Tauchen auf den Malediven und die Unterwasserfauna begeistern, bietet das Festival Lux Underwater im September die Möglichkeit, die neuen Unterwassertechnologien (Scooter, autonome iBubble-Kamera) sowie alle spezifischen Besonderheiten der Artenvielfalt zu entdecken.

Eine Insel kommt selten allein

Lust auf einen Ausflug auf eine nahe gelegene Insel? Sri Lanka ist weniger als 2 Flugstunden von den Malediven entfernt. Die Insel Ceylon (der frühere Name Sri Lankas) ist ein wahres Land der Legenden. Die Nähe zu Indien zeigt die Verbundenheit mit den indischen Kulturen und Einflüssen des Kontinents.

Das wird Ihnen auch gefallen...